• Andrea Dietz

Ich schweige für dich von Harlan Coben

Inhalt

Adam ist ein zufriedener, verheirateter Vorstadtvater mit zwei Kindern, als ihn ein Fremder anspricht und ihm erzählt, dass seine Frau Corinne eine Schwangerschaft vorgetäuscht hätte. Wer ist dieser Mann, der solche Behauptungen aufstellt? Und woher will er überhaupt davon wissen? So schnell wie der Fremde aufgetaucht war, so schnell war er auch wieder verschwunden und obwohl das alles für Adam eigentlich total absurd klang, blieben doch Zweifel, ob nicht etwas Wahres an den Behauptungen dran sein könnte. Adam beginnt also zu recherchieren und stößt dabei auf ungewöhnliche Kreditkartenzahlungen seiner Frau, die letztendlich bestätigen, dass Corinne tatsächlich ihre Schwangerschaft nur vorgetäuscht hatte. Kurz nachdem Adam seine Frau mit dem Vorwurf konfrontiert, verschwindet sie spurlos.


Heidi wird nach einem Essen mit ihren Freundinnen von dem Fremden angesprochen. Er erzählt ihr, dass ihre Tochter Kimberly ihren Lebensunterhalt durch Prostitution verdient und droht damit dieses Geheimnis öffentlich zu machen. Kurz darauf wird Heidi erschossen.


Es bleibt die Frage wer dieser Fremde ist und was er als nächstes vor hat. Adam begibt sich auf die Suche nach ihm in der Hoffnung so auch seine verschwundene Frau wieder zu finden.



Meinung

"Ich schweige für dich" ist mein drittes Buch von Harlan Coben und meine Erwartungen waren groß. Der Autor hatte bei mir mit den beiden anderen Büchern bereits die Messlatte sehr hoch gelegt, sodass ich hier einen absolut spannenden Thriller erwartete. Zu Beginn hatte ich Zweifel, ob meine Erwartungen diesmal wirklich erfüllt würden. Die Handlung schien für meine Geschmack etwas zu absurd, zu abgehoben und wenig realistisch. Ein Fremder spricht Leute in ihrem Alltag an, erzählt ihnen Geheimnisse von ihren Liebsten und alle hören ihm zu und vor allem glauben sie ihm auch noch. Doch durch unerwartete und spannende Wendungen konnte mich Harlan Coben schnell wieder in den Bann der Handlung ziehen.


Eigentlich hatte ich in den letzten Wochen gar keine Zeit zum Lesen und war nach Job und Co. auch schlicht zu müde, aber nachdem ich dieses Buch begonnen hatte, konnte ich es einfach nicht mehr aus der Hand legen.


Mein Lieblingszitat: "Der Typ will fünftausend Dollar. Er sagt, wenn ich zahle, verschwindet er und ich seh ihn nie wieder, aber - und das war ganz seltsam - er sagte, ich darf nie wieder lügen." (S. 214)


Das Cover finde ich in Ordnung, allerdings fällt es mir schwer hier den Bezug zur Handlung herzustellen. Es ist ein Cover, das Lust auf einen spannenden Thriller macht, aber es verrät nichts über den Inhalt der Geschichte.


Fazit

Wieder mal gehen alle Däumchen hoch für einen tollen Thriller von Harlan Coben: 5 von 5 Sternen!


Buchinformationen

  • Taschenbuch

  • 413 Seiten

  • Goldmann

  • erschienen am 20. November 2017

Das könnte dir auch gefallen:


12 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Created by Minky - Impressum - Kontakt

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now